Einsatzstatistik


Atemschutz

Sechs Fahrzeuge der Feuerwehr Wolfsberg sind mit Atemschutz ausgestattet. Im TLF 1600, TLF-A 4000,GTLF-A 8000/200 , ATF und GSF ist jeweils die Ausrüstung für je einen Atemschutztrupp, bestehend aus 3 Mann, vorhanden. Im KRF-W sind fünf spezielle Atemschutzgeräte für Einsätze in Tunneleinlagen (300 bar)  vorhanden. Das Fahrzeug führt weiters eine Pufferflasche für die Luftversorgung mit. Auch die Montage einer Wärmebildkamera ist am Fahrzeug möglich. Mit dieser Ausrüstung kann im Ernstfall in verrauchte Tunnels eingefahren werden.

 

   SachgebieteSachgebiete 

 

Im TLF 1600, GTLF-A 8000/200 und KRF-W werden als Unterstützung  für den Atemschutztrupp noch jeweils eine Wärmebildkamera mitgeführt.

Für die Atemschutzüberwachung steht uns ein elektronisches Überwachungsgerät zur Verfügung. Jeder Atemschutzträger besitzt einen Chip, der von diesem Gerät gelesen wird. Somit kann zu jeder Zeit gesagt werden, welche Träger im Einsatz sind und vor allem wie lange der Trupp noch im Einsatz bleiben kann.

 

   SachgebieteSachgebiete_1

 

Als Erweiterung zur Atemschutzausrüstung sind im GSF (Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug) noch Schutzanzüge vorhanden. Damit können auch Einsätze mit gefährlichen Stoffen bewältigt werden.

 

Als Vorreiterfeuerwehr in Kärnten benutzen wir für die Geräteverwaltung ein Barcode-System. Jede Flasche und jedes Gerät ist mit einem Code versehen, welche mit speziellen Lesegeräten an den Füllstationen gelesen werden. Somit werden Füllungen der Flaschen bzw. periodische Prüfungen automatisch erfasst und über das Internet mit einer zentralen Datenbank am Feuerwehrserver abgeglichen.

Dadurch wird der Verwaltungsaufwand enorm gesenkt - jedes gerät ist eindeutig gekennzeichnet und muss nur mit dem Code-Leser erfasst werden.

 

Aktuelle Termine

Feuerwehrball St.Margarethen
26 Dez 2017 | 20:00

Besucher

Heute 373

Gestern 486

Woche 859

Monat 3206

Insgesamt 489265

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

rauchmelder v