Viele Brände können verhindert werden, wenn man die feuerpolizeilichen Bestimmungen sowie die wichtigsten Tipps und Regeln des vorbeugenden Brandschutzes beachtet. Sollte es aber trotzdem zu einem Brand kommen, verhalten Sie sich ruhig und beachten Sie die nachstehenden Ratschläge.

Erste Löschhilfe

Unter erster Löschhilfe sind alle jene Löschmaßnahmen zu verstehen, die noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Einzelpersonen mit Kleinlöschgeräten durchgeführt werden. Folgende Kleinlöschgeräte können dafür verwendet werden:

  • Feuerlöschdecke
  • Feuerlöscheimer
  • Kübelspritze
  • Feuerpatschen
  • Feuerlöscher
  • Wandhydranten

Unter den Kleinlöschgeräten ist der Feuerlöscher nach wie vor das Standardgerät zur ersten Löschhilfe. Jedermann kann den Feuerlöscher vor dem Eintreffen der Feuerwehr bei entstehenden und kleinen Bränden einsetzen. Damit lassen sich oft entstehende Brände löschen oder zumindest die rasche Brandausbreitung eindämmen. Zu Feuerlöschern zählen tragbare Geräte bis zu 20 Kilogramm (auch Handfeuerlöscher genannt), die nach der europäischen Norm EN 3 hergestellt und von einer anerkannten Prüfstelle zertifiziert sind. Sie enthalten Löschmittel, das durch gespeicherten oder bei Inbetriebnahme erzeugten Druck ausgestoßen wird. Tragbare Feuerlöscher gibt es mit den Löschmitteln Pulver, Wasser, Schaum oder Kohlendioxid befüllt mit 1, 2, 3, 6, 9 oder 12 Kilogramm Löschmittelinhalt. Als Mindeststandard sollte ein 6 kg-Gerät in jedem Haushalt vorhanden sein. Bedingt durch die Vielzahl brennbarer Stoffe hat jedes Feuer seine eigenen chemischen Prozesse. Daher gibt es keinen Universallöscher für jeden Brand. Entsprechend dem zu löschenden Brandgut (Eignung nach Brandklassen A, B, C, D, F) werden unterschiedliche Feuerlöscher angeboten.

 

Brandklassen

Als Brandklassen bezeichnet man eine Klassifizierung der Brände nach ihrem brennenden Stoff. Diese Klassifikation ist notwendig, um die richtige Auswahl der Löschmittel durch die Feuerwehr zu treffen. Die Einteilung der brennbaren Stoffe erfolgt in die Brandklassen A, B, C, D und F.

Im Brandfall Sicherzustellen, dass Sie den richtigen Feuerlöscher für den richtigen Brand zur Hand haben, sind die Brandklassen auf den Feuerlöschern aufgedruckt

In der Fahrzeughalle gibt es weiters einen Info Monitor, welcher bei ankommenden Einsätzen bereits alle relevanten Daten anzeigt. Hier wird die Einsatzmeldung, Adresse, Alarmstufe und die ausgerückten Fahrzeuge eingeblendet. Wenn die Adresse bekannt ist wird auch die kürzeste Zufahrtstrecke angezeigt. Wenn kein Einsatz ansteht zeigt dieser Monitor die kommenden Termine und aktuelle Einsatzbilder an.

+
+
+
+
+