Berichte

"Gefährliche Stoffe" beschäftigen die Feuerwehren schon seit mehreren Jahrzehnten. Bei der Feuerwehr Wolfsberg wurden bereits 1974 mit dem Ankauf des damaligen Mehrzweckfahrzeuges (Vorläufer des SRF-K) Maßnahmen zur Ölschadensbekämpfung gesetzt: am Fahrzeug wurde eine, für damalige Verhältnisse, recht umfassende Ölwehrausrüstung mitgeführt: neben Materialien zum Auffangen und Abdichten standen der Feuerwehr Wolfsberg von nun an auch zwei Ölschutzanzüge, nicht funkenreißendes Werkzeug, ein Explosiometer (Messgerät) und eine Pumpe zum Umpumpen von Mineralölen zur Verfügung.

Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft“ – das ist der Leitspruch von vier Feuerwehren aus dem Abschnitt Mittleres Lavanttal, die kürzlich eine gemeinsame Feuerwehrjugendübung veranstalteten. Unter der Regie des Abschnittsfeuerwehrkommandos – allen Voran des Abschnittsjugendbeauftragten OBM Martin Stangl mit Stellvertreterin FM Tanja Darmann und der Ortsjugendbeauftragten mit Stellvertretern entschlossen sich die Feuerwehrjugendgruppen der Feuerwehren Reideben, St.Johann, St.Stefan und Wolfsberg für eine gemeinsame Aktivität.

Am Freitag, den 23.02.2018, hielt die Freiwillige Feuerwehr Wolfsberg, im Zuge der 148. Jahreshauptversammlung, Rückschau über das Berichtsjahr 2017. Kommandant HBI Christoph Gerak und Zugskommandant BM Alexander Schütz berichteten vom Mannschaftsstand und den Einsatzzahlen: Am 31.12.2017 verfügte die Feuerwehr Wolfsberg über einen Mannschaftsstand von 55 aktiven Mitgliedern, sechs Mitgliedern auf Probe, einem Mitglied des Reservestandes, 14 Altmitgliedern und 14 Mitgliedern der Feuerwehrjugend, in Summe also 90 Mitgliedern.

Wie bereits in den vergangen Jahren finden auch in diesem Jahr die Friedenslichtaktion der Feuerwehrjugend des Bezirkes Wolfsberg statt. Die Feuerwehrjugend aus dem Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg übergibt das Friedenslicht am 21. Dezember um 18:00 Uhr in Bad St. Leonhard an die Fuerwehrjugend aus dem Bezirk Wolfsberg

Kürzlich veranstaltete die Feuerwehrjugend Wolfsberg ihren jährlichen Übungstag. Schon lange hatten sich die Jugendlichen der Feuerwehrjugend Wolfsberg auf die "24-Stunden-Übung" - einen der Höhepunkte des Übungsjahres- gefreut und natürlich auch intensiv vorbereitet.

Unzählige Stunden der Vorbereitung, des Lernens und Überprüfens machten sich an diesem Wochenende bezahlt. Die Jugendlichen der Feuerwehrjugend Wolfsberg absolvierten am Freitag, den 20.10.2017 die Erprobung sowie am darauffolgenden Samstag, den 21.10.2017 den Wissenstest und konnten dabei die Früchte ihrer mühevollen Vorbereitungsarbeit ernten. 

Wie jedes Jahr, gestaltete die Feuerwehr Wolfsberg auch heuer wieder einen Altar für die Fronleichnamsprozession.

Die Feuerwehrjugend der FF Wolfsberg konnte von den Landesmeisterschaften, die am Samstag, den 10.Juni 2017 in Hermagor stattfanden, mit zwei Strahlrohren im Gepäck- als Zeichen einer hervorragenden Platzierung- ins Lavanttal zurückkehren. 

Am 20. und 21. Mai 2017 lud die Feuerwehr Wolfsberg zum traditionellen "Feuerwehrfest" ins Rüsthaus Wolfsberg ein.

logo feuerwehrverband

Freiwillige Stützpunkt I
Feuerwehr Wolfsberg

Kdt. HBI Christoph Gerak
Tel: +43 (0)4352 / 30 453

Ernst-Swatek-Straße 1
A-9400 Wolfsberg
office@feuerwehr-wolfsberg.at
Fax: +43 (0)4352 / 30 453 486

Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern. Mehr erfahren

Verstanden

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihren Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über ihre Benutzung dieser Website (einschliesslich deiner IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.